Sa, 25. November 2017

Im Meer verstreut

21.08.2014 09:56

Robin Williams wurde bereits eingeäschert

Wie "TMZ" herausgefunden haben will, soll Robin Williams bereits einen Tag nach seinem Selbstmord eingeäschert worden sein. Dies belegt die Todesurkunde, die dem Promi-Portal vorliegen soll. Demnach wurde die Asche anschließend in der Bucht von San Francisco verstreut.

Außerdem berichtet "TMZ", dass das Dokument aus Marin County - dem Landkreis, in dem sich Robin Williams am 11. August das Leben nahm - keine Todesursache beinhalte. Stattdessen werde lediglich auf laufende Ermittlungen der Polizei hingewiesen.

Der 63-jährige Schauspieler erhängte sich in seinem Haus in der Kleinstadt Tiburon. Williams kämpfte seit Jahren gegen seine Alkoholsucht und Depressionen. Überdies wurde nach seinem Tod bekannt, dass Williams an Parkinson litt.

Crystal wird Williams bei Emmys gedenken
Billy Crystal wird Robin Williams bei den heurigen Emmy Awards am 25. August seinen Respekt zollen: Im traditionellen Showteil "In Memoriam" wird der 66-Jährige seinen Freund ehren, mit dem er 1997 in der Komödie "Ein Vater zuviel" auf der Leinwand zu sehen war, teilten die Organisatoren des von Seth Meyers moderierten Fernsehpreises mit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden