Mo, 20. November 2017

Mit Beute auf Flucht

20.08.2014 13:27

Duo überfällt Tankstelle - Mitarbeiter gefesselt

Zwei maskierte und bewaffnete Räuber haben in der Nacht auf Mittwoch eine Tankstelle in der Adalbert-Stifter-Straße im Wiener Bezirk Brigittenau heimgesucht. Die jungen Männer bedrohten den Angestellten laut Polizeiangaben mit Pistolen und leerten die Kasse. Danach fesselten sie ihr Opfer mit Kabelbindern und flüchteten mit ihrer Beute. Von dem Duo fehlt bislang jede Spur.

Die beiden Unbekannten betraten gegen 0.30 Uhr die Tankstelle und richteten sofort die Waffen auf den Mitarbeiter. Während einer der Männer den Angestellten in Schach hielt, raffte der andere Täter Bargeld an sich. Danach fesselte das Duo sein Opfer und machte sich aus dem Staub.

Der Mitarbeiter konnte sich wenig später befreien und die Polizei alarmieren - er blieb bei dem Überfall unverletzt. Eine Sofortfahndung nach den Männern blieb jedoch erfolglos.

Täterbeschreibung
Die Täter wurden als 17 bis 20 Jahre alt und mit dunklem Teint beschrieben. Sie waren mit T-Shirts oder Tüchern mit Sehschlitzen maskiert, wie Polizeisprecher Paul Eidenberger sagte. Der eine Mann ist rund 1,75 bis 1,80 Meter groß, war gänzlich schwarz gekleidet, mit einer dunklen Pistole bewaffnet und sprach mit ausländischem Akzent. Sein Komplize ist etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß, er trug bei dem Überfall eine graue Sporthose, ein graues T-Shirt und einen dunklen Rucksack. Auch er hatte eine Pistole bei sich.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Ausforschung der Verdächtigen.

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Außenstelle Zentrum Ost unter der Telefonnummer 01/31310-62800 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden