Do, 23. November 2017

Shooting in Dessous

20.08.2014 10:50

Conchita Wurst posiert vor Karl Lagerfelds Linse

Große Ehre für Conchita Wurst! Nachdem die bärtige Diva vor Kurzem schon für Jean Paul Gaultier über den Laufsteg schreiten durfte, hat sie nun Karl Lagerfeld höchstpersönlich vor seine Linse geholt. Vor der Kamera des Modezaren posierte die Song-Contest-Gewinnerin für ein Mode-Shooting unter dem Titel "The New Normal", das im "CR Fashion Book" erscheint.

Und die Bilanz von Conchita Wurst fällt am Mittwoch eindeutig aus: "Oh Gott, ich liebe Karl!", kommt sie aus dem Schwärmen nicht heraus. Man habe viel gemeinsam gelacht.

In Cannes hatte Conchita Carine Roitfeld, Ex-"Vogue"-Frankreich-Chefredakteurin und Herausgeberin des "CR Fashion Book", getroffen. Diese brachte Lagerfeld und die bärtige Lady aus Österreich bereits eine Woche später in Paris für die Fotosession zusammen. Auf ihrer Facebook-Seite präsentiert Conchita stolz ein Schwarz-Weiß-Bild, das während des Shootings mit Karl Lagerfeld entstanden ist. "Gleich beim Shooting hat mir Karl Lagerfeld dieses Porträt ausgedruckt und signiert", freut sich die 25-Jährige.

"Kein Problem mit Strapsen"
Lagerfeld lichtete die bärtige Diva für eine Fotostrecke, die im "CR Fasion Book" erscheint, unter anderem in Dessous ab. Sie habe kein Problem damit, in Strapsen und mit nacktem Oberkörper fotografiert zu werden, versichert Conchita: "Ich bin eine Freundin der körperbetonten Kleidung. Aber es ist natürlich eine sehr abgespeckte Variante der Frau Wurst." Dabei habe sie auf die Profis vor Ort vertraut: "Da war ja eine Armada an Topstylisten."

Erste Bilder des Shootings bereits veröffentlicht
Wie großartig das Ergebnis des Shootings ist, davon können sich die Fans auf der Webseite des Hochglanzmagazins überzeugen. Dort gibt es einen Vorgeschmack auf die Fotostrecke, in der Karl Lagerfeld Conchita Wurst mit dem schwangeren Model Ashleigh Good, das zuletzt in Paris im Chanel-Brautkleid über den Laufsteg schreiten durfte, zusammengebracht hat. Der Modezar selbst ist jedenfalls begeistert von der "Queen of Austria". Sie gebe "dem Ausdruck 'Drag' eine neue Bedeutung", erklärt der Chanel-Chefdesigner, warum er sich für eine Zusammenarbeit mit Conchita entschieden hat.

Doch welchen der beiden Designer bevorzugt Conchita nun: Gaultier oder Lagerfeld? In dieser Frage gibt sich die Diva ganz diplomatisch: "Da könnte ich mich gar nicht festlegen. Was gut ist gut. Stilistisch sind sie gar nicht so weit voneinander entfernt." Und eines gelte für beide: "Das sind alles zutiefst sympathische Menschen."

Making-of-Schnappschuss für Fans
Abschließend gibt Conchita ihren Fans auch einen Einblick hinter die Kulissen des Shootings. "Ein riesen DANKE an Carine und Karl für die wunderbare Möglichkeit und die Ehre, mit den beiden Mode-Ikonen arbeiten zu dürfen!", schreibt Conchita zu einem Making-of-Schnappschuss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden