Mo, 20. November 2017

Wo ist „Zoey“?

20.08.2014 08:37

Handtasche samt Chihuahua auf Donauinsel gestohlen

Wut und Trauer bei Kimberly G. (20): Während die junge Dame mit der Chihuahua-Hündin "Zoey" über die Wiener Donauinsel schlenderte, versuchte ein fremdes Mädchen ständig mit der Hündin zu spielen. Wenige Momente später war das Tier weg - das ist zehn Tage her...

Mit einer Freundin und Zoey ging die Burgenländerin an einem lauen Sommerabend spazieren. Plötzlich tauchte ein kleines Mädchen auf, das unaufhörlich mit der Chihuahua-Dame spielen wollte. Zoey wurde allerdings nie von der Leine gelassen. Als die 20-Jährige schließlich auf die Toilette musste, "verstaute" sie das Hündchen in einer Tasche und bat ihre Freundin, kurz auf es aufzupassen.

Tasche mitsamt Hündin entrissen
Doch das nutzten zwei Teenager schamlos aus und entrissen der Freundin die Tasche - samt dem Vierbeiner. Seither fehlt von Zoey jede Spur. Ob das Mädchen mit der Tat in Zusammenhang steht, ist unklar. Die vierjährige Hündin ist schwarz mit brauner Brust, sie hinkt mit dem Hinterbein und braucht Tabletten. Die Besitzerin macht sich große Sorgen.

Hinweise bitte an Tel.: 0660/145 48 65.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).