Sa, 18. November 2017

„Woooh!“, „Yes!“

19.08.2014 21:33

Auch Larissa verpasste sich eine eiskalte Dusche

"Gerne stelle ich mich der ICE Bucket Challenge, um auf die Krankheit ALS aufmerksam zu machen!!!", hat Österreichs lautester Fernseh-Export Larissa Marolt am Dienstagabend via Facebook mitgeteilt. Gesagt, getan. In einem beigefügten Clip ist zu sehen, wie sich die von Moderator Andi Knoll nominierte 22-jährige Dschungelprinzessin einen Kübel eiskaltes Wasser über ihren Kopf schüttet.

In dem Video auf Larissas Facebook-Seite nominiert die blonde Kärntnerin zunächst mit Moderator Peter Eppinger, Schauspieler Robert Palfrader sowie dem deutschen Moderator Daniel Hartwich die drei nächsten Kandidaten. Danach geht's ans Eingemachte: Larissa schnappt sich einen weißen Kübel voll mit Eiswasser und schüttet sich dieses über den Kopf. Auf ein lautes "Woooh!" folgen schließlich kurzes Bibern und ein zufriedenes "Yes!".

Armin Wolf machte in Österreich den Anfang
Nach entsprechenden Auftritten der US-Milliardäre Mark Zuckerberg und Bill Gates sowie zahlreicher Hollywoodstars hat "ZiB2"-Anchor Armin Wolf die "Ice Bucket Challenge" nach Österreich geholt. Die Regeln: Ein Herausgeforderter entleert einen Eimer mit Eiswasser über sich und darf dann drei weitere Menschen nominieren, die binnen 24 Stunden dasselbe tun müssen. Tun sie dies nicht, sollen sie 100 Dollar einer Stiftung für die Bekämpfung der Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) spenden.

Videos sämtlicher aufgezählter sowie weiterer Challenges finden Sie in der Infobox!

Auf seiner Facebook-Seite postete Wolf am Sonntag einen Clip, der zeigt, wie er sich im Garten in Freizeitkleidung den von seiner ORF-Kollegin Lisa Gadenstätter verlangten Kübel Eiswasser über den Kopf schüttet. Wolf wiederum nominierte daraufhin "Standard"-Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid, Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter und ÖBB-Chef Christian Kern. Rupprechter und Kern kamen der Herausforderung auch nach, obwohl der Minister statt mit Eiswasser lediglich mit einem Schneeball vorliebnahm.

Auch Alaba und Arnautovic ließen sich nicht lumpen
Inzwischen stellten sich auch Superstars des Sports wie etwa Real-Madrid-Hero Cristiano Ronaldo oder Tennis-Ass Andy Murray serienweise der "Ice Bucket Challenge" und schütteten sich frohgemut eiskaltes Wasser über ihre muskeldurchzogenen Körper. Auch die ÖFB-Stars David Alaba und Marko Arnautovic ließen sich nicht lumpen und ließen dem Kind im Manne bereits freien Lauf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden