Mo, 20. November 2017

Er ist erst 16

19.08.2014 10:00

Toro Rosso nimmt Verstappen junior unter Vertrag

Red Bull hat sich eine der heißesten Formel-1-Zukunftsaktien gesichert. Das "kleine" Red-Bull-Team Toro Rosso hat den erst 16-jährigen Niederländer Max Verstappen unter Vertrag genommen. Verstappen wird damit ab 2015 als dann 17-Jähriger zum jüngsten Formel-1-Piloten aller Zeiten.

Der Sohn des langjährigen Formel-1-Piloten Jos Verstappen wird 2015 gemeinsam mit Daniil Kwjat das Toro-Rosso-Duo bilden. Für den Franzosen Jean-Eric Vergne ist demnach kein Platz mehr im Team.

Nach Welt- und Europameistertiteln im Kartsport bestreitet Verstappen derzeit in der Formel-3-EM seine erste Saison im Formel-Rennsport. In der vergangenen Woche hat sich Verstappen nun mit Red Bull auf einen Vertrag geeinigt und damit für den vorläufigen Höhepunkt in seiner rasanten Karriere gesorgt.

"Bestes Gefühl bei Red Bull"
Zahlreiche andere Teams wie Ferrari oder Mercedes sollen um die Dienste Verstappens gebuhlt haben. "Ich habe bei Red Bull das beste Gefühl und freue mich riesig, dass ich jetzt in der Formel 1 fahren darf", meinte Verstappen am Montagabend. Die Tatsache, dass er zum jüngsten F1-Piloten aller Zeiten wird, sei ihm "egal".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden