Sa, 18. November 2017

Sorry, Ladys!

19.08.2014 06:00

Angelina Jolie erteilt Brad Pitt Sexszenen-Verbot

Auf solche Szenen wie vor zehn Jahren in "Troja", als Brad Pitt in der Rolle des Achilles Briseis verführte, werden Fans des Hollywoodstars in Zukunft vermutlich verzichten müssen. Der 50-Jährige soll von seiner Lebensgefährtin Angelina Jolie nämlich ein Sexszenen-Verbot auferlegt bekommen haben.

Sex mit Brad Pitt, das gibt's in Zukunft wohl nur noch für Angelina Jolie. Und zwar nicht nur hinter der Kamera, sondern auch davor. Denn glaubt man neuesten Gerüchten, hat die Schauspielerin, die seit 2005 mit dem Hollywood-Beau liiert ist und mit ihm sechs Kinder großzieht, ihrem Liebsten jetzt ein Sexszenen-Verbot erteilt.

Nur in einem absoluten Ausnahmefall dürfe Brad Pitt ab sofort die Hosen vor der Kamera fallen lassen, berichtet ein Insider dem "National Enquirer": "Die einzige Frau, mit der er das machen dürfte, wäre sie selbst."

Unnötige Eifersucht oder doch eine Vorsichtsmaßnahme? Immerhin lernten sich Angelina Jolie und Brad Pitt während der Dreharbeiten zu "Mr. & Mrs. Smith" kennen und lieben. Damals ging's vor der Kamera heiß zur Sache - und das, obwohl der Schauspieler damals noch mit Jennifer Aniston verheiratet war.

Zudem gestand Jolie erst unlängst, dass sie manchmal ganz schön eifersüchtig sein kann. "Eifersucht ist etwas Wunderbares. Dadurch merkt man, dass das Feuer noch nicht erloschen ist. Das Gefühl der Raserei ist mit nichts auf der Welt vergleichbar."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden