Fr, 24. November 2017

Auf Berg marschiert

18.08.2014 10:03

Pkw-Lenker nach Unfall plötzlich verschwunden

Rätsel hat der Polizei ein Unfalllenker in der Steiermark aufgegeben: Nachdem der Landwirt am Samstagnachmittag mit dem Auto bei Frohnleiten von der Straße abgekommen war, hatte ihn ein Nachbar nach Hause gebracht. Doch dann verschwand er spurlos. Noch während nach ihm am Sonntag fieberhaft gesucht wurde, tauchte er plötzlich wieder auf.

Der 47-Jährige hatte angeblich einem entgegenkommenden Wagen ausweichen wollen, als er gegen 17 Uhr von der Gemeindestraße, die auf den Laufnitzberg führt, abkam und über eine Böschung zehn Meter tief abstürzte. Obwohl sich der Wagen überschlagen hatte, stieg er unverletzt aus dem am Dach liegenden Wrack.

Als die von einer Zeugin alarmierte Polizei eintraf, war er jedoch nicht mehr an der Unfallstelle: "Es stellte sich heraus, dass ihn ein Nachbar nach Hause gebracht hatte und dass er noch in den Stall gegangen war. Danach war er verschwunden, von ihm fehlte jede Spur", berichtete ein Beamter. "Wir wollten auch eine Handypeilung machen, doch das Mobeltelefon haben wir auf seinem Hof im Gartenpavillon gefunden. Er hatte es dort abgelegt."

Im Schock auf Berg spaziert
Als der Familienvater Sonntag früh noch immer nicht nach Hause zurückgekommen war, erstatteten seine besorgten Angehörigen die Abgängigkeitsanzeige. Daraufhin wurde von der Frohnleitener Feuerwehr, der Polizei und der Rettungshundebrigade eine Suchaktion gestartet. Während die Mannschaft noch unterwegs war, tauchte der Vermisste zu Mittag aber plötzlich wieder auf: "Er hat gesagt, dass er einen Schock gehabt hat, auf den Laufnitzberg marschiert ist und dort in einem Heustadel übernachtet hat."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden