Di, 21. November 2017

In U-Bahn-Station

17.08.2014 12:02

Streit um Geld eskaliert: Mann zückt Messer

Ein Streit um Geld ist in der Nacht auf Sonntag eskaliert. Anstatt seinem 28-Jährigen Gläubiger seine Schulden zurückzuzahlen, attackierte James W. in der U-Bahn-Station Josefstädter Straße in Wien-Josefstadt seinen Kontrahenten mit einem Messer und einer Bierflasche. Danach flüchtete er. Nach dem Verdächtigen wird gefahndet.

Die Männer gerieten gegen 23.30 Uhr in einem Lokal in der Lerchenfelder Straße in Streit. Das spätere Opfer forderte von seinem Kontrahenten die Rückzahlung von Schulden. Der Mann willigte laut Polizei vorerst widerwillig ein und verließ gemeinsam mit dem 28-Jährigen das Lokal, um einen Bankomat aufzusuchen.

Im Bereich der U-Bahn-Station Josefstädter Straße attackierte der Beschuldigte den 28-Jährigen dann aber plötzlich und flüchtete. Das Opfer wurde bei der Attacke leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden