Fr, 24. November 2017

Entführungsversuche?

16.08.2014 11:20

Buben von Unbekannten verfolgt: Fälle in OÖ und NÖ

Schockerlebnis für einen zehnjährigen Buben im oberösterreichischen Ansfelden: Volksschüler Leon T. war mit seinem Fahrrad unterwegs, als plötzlich der Insasse eines schwarzen VW-Busses ausstieg und das Kind verfolgte. Der Bub radelte panisch bis in seine Wohnsiedlung, erst dort gab der Verfolger auf. Nur einen Tag später gab's in Niederösterreich einen ähnlichen Vorfall nahe Krems.

"Ich weiß natürlich nicht, was der Unbekannte wirklich im Sinn hatte. Aber es hat zumindest so ausgesehen, als hätte er meinen Sohn entführen wollen", meint Vater Thomas T. nach dem dramatischen Vorfall, der ihn seit Dienstag beschäftigt. Da hatte sich sein Bub mit zwei Freunden getroffen und sich um 21 Uhr bei der Hauptschule von ihnen getrennt, um rund 300 Meter weit nach Hause zu radeln.

Unbekannter rannte Zehnjährigem nach
"Da ist aus einem schwarzen VW-Bus mit Wiener Kennzeichen, der schon einige Zeit dort in einer Haltebucht geparkt war, ein Mann ausgestiegen und auf Leon zugegangen. Mein Sohn ist losgeradelt, da ist ihm der Unbekannte nachgelaufen - bis zum Beginn unserer Siedlung. Dort waren noch fünf bis sechs Leute im Freien beschäftigt, es brannte Licht. Da erst hat der Verfolger aufgegeben", berichtet Thomas T. der "Krone".

"Fahndung war bereits sinnlos!"
Leon hatte dann bei der väterlichen Wohnung Sturm geläutet, erzählte aufgeregt: "Mir ist wer nachgelaufen!" Der Vater lief auf die Straße, konnte den Verdächtigen aber nicht mehr entdecken, rief dann beim zuständigen Polizeiposten Ansfelden an - und wurde nun ein Opfer des Sparwahns: "Es war anscheinend niemand auf der Dienststelle, denn mein Anruf wurde zum Posten Traun weitergeleitet. Dort hab' ich erzählt, was passiert ist. Als dann ein Beamter der Inspektion Ansfelden zurückgerufen hat, war's schon 22.45 Uhr - der Verdächtige konnte da über die nahe Westautobahn schon weiß Gott wo sein, eine Fahndung war bereits sinnlos!"

Auch Bub (12) in Niederösterreich verfolgt
inen Tag später gab es in Stratzing bei Krems in Niederösterreich einen ähnlichen Vorfall: Dort war ein zwölfjähriger Schüler ebenfalls von Insassen eines dunklen Lieferwagens verfolgt worden. Auch er konnte auf seinem Fahrrad knapp entkommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden