Mi, 13. Dezember 2017

Durch Graz gerast

16.08.2014 10:52

Auto rammt Trafostation - Lenker schwer verletzt

Möglicherweise betrunken - das Ergebnis der Blutanalyse steht noch aus - ist in der Nacht auf Freitag ein 30-Jähriger mit seinem Geländewagen durch Graz gerast. Er kam aber nur bis in die Grazbachgasse, denn dort krachte er mit voller Wucht gegen eine Trafostation. Der Schwerverletzte wurde in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Zeugen beobachteten den Geländewagen, wie er "mit mindestens 100 km/h, wenn nicht schneller und ohne Licht", von der Zweiglgasse kommend durch die Grazbachgasse bretterte. Auf Höhe des Hauses Nummer 63 fuhr der Lenker in einer Rechtskurve geradeaus und krachte mit voller Wucht gegen die Trafostation.

Kurz darauf, es war etwa 2 Uhr, verständigte das Rote Kreuz die Berufsfeuerwehr, weil der Lenker im Autowrack eingeklemmt war. Den Einsatzkräften gelang es innerhalb von Sekunden, die Fahrzeugtüre zu öffnen, damit der Notarzt den Verletzten erstversorgen konnte.

Der 30-Jährige, der möglicherweise betrunken war, wurde ins LKH gebracht und in künstlichen Tiefschlaf versetzt. Laut Aussage der behandelnden Ärzte besteht keine Lebensgefahr. Wo der Lenker vor dem Unfall gewesen ist, wird noch ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden