So, 22. Oktober 2017

Segelohr ade!

14.08.2014 09:45

Grazer Klinik korrigiert Ohr-Fehlbildung ohne OP

Abstehende Ohren, Klapp- oder Stahlohren - jedes dritte Neugeborene kommt mit verformten Ohrmuscheln auf die Welt. Und was abstehende Ohren für Kinder (und Erwachsene) bedeuten, weiß nur, wer deswegen schon gehänselt wurde. Die Uniklinik Graz bietet als europaweit erste nun eine neue Behandlung ohne Operation an.

Stephan Spendel hat einen Namen als Spitzenchirurg - in diesem Fall freut er sich aber, dass er "auch ohne Skalpell helfen" kann. Mit einem neuen "Modellierungssystem", das in dieser Form europaweit einzigartig ist.

Und so funktioniert's: Das betroffene Kind bekommt schon in den ersten Lebenswochen, "wo die Ohren noch leicht formbar sind", eine Art Klappe aus Silikon über die Ohren (ähnlich einem Kopfhörer), welche diese dann in die richtige Form bringen.

Erfolgsquote von 90 Prozent
18 Mal wurde das heuer schon angewandt, die "Erfolgsquote liegt bei 90 Prozent", freut sich der renommierte Spezialist. Die Mama der herzigen Laura (19 Wochen), strahlt jedenfalls: "Mein Baby hatte ein abstehendes und ein Klappohr. Laura hat diese Klappen schon mit sechs Tagen bekommen, sie haben sie nie gestört. Und zwei Wochen später war alles bestens!"

Mit bis zu 500 Eingriffen im Jahr rechnet Spendel künftig - abstehende Ohren bei Jugendlichen oder Erwachsenen zu korrigieren sei schon um ein Vielfaches aufwändiger und teurer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).