Di, 17. Oktober 2017

Verfahren beendet

13.08.2014 15:29

Ecclestone hat 100 Millionen Dollar überwiesen

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hat seine Rekord-Geldauflage in Höhe von 100 Millionen Dollar, umgerechnet 74,93 Millionen Euro, pünktlich erfüllt und seinen Strafprozess damit endgültig abgeschlossen. Auf dem Konto der bayerischen Justizkasse gingen 99 Millionen Dollar, also 74,18 Millionen Euro, von Ecclestone ein, der Rest fließt an die Kinderhospizstiftung.

Damit sei das Verfahren gegen Ecclestone nun endgültig eingestellt worden, sagte eine Sprecherin des Landgerichts München am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa.

Zuvor war das Verfahren - wie in solchen Fällen üblich - nur "vorläufig eingestellt" worden. Damit stellen die Gerichte sicher, dass das Geld auch tatsächlich gezahlt wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden