Di, 21. November 2017

Rätsel gelöst?

13.08.2014 11:13

Thalia zeigt „rausoperierte“ Rippen im Einmachglas

Seit Jahren rankt sich um die mexikanische Popsängerin und Schauspielerin Thalia das Gerücht, dass sie sich zwei Rippen habe entfernen lassen, um schlanker auszusehen. Jetzt hat die 42-Jährige auf ihrer Instagram-Seite ihre Fans mit Fotos schockiert, auf denen sie ein Einmachglas herzeigt, das ihre angeblich rausoperierten Rippen zeigt.

Dazu schrieb die Latina-Queen mit philippinischen Wurzeln: "An meine geliebten Fans. Hier ist der Beweis. Meine berühmten Rippen. Ich habe sie seit Jahren aufbewahrt..."

Gelungener Scherz
Freilich waren die Fotos nur ein Gag, mit dem die Schönheit sich über das nicht auszumerzende Gerücht, sie habe nur deshalb eine so schlanke Taille, weil ihr Rippen fehlen würden, lustig macht. Wir finden: ein gelunger Scherz!

In ihrer Heimat Mexiko wurde Thalia als Schauspielerin in Telenovelas berühmt. Als Sängerin kennt man sie für die Hits "Piel morena" oder "Amor a la mexicana".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden