Mi, 22. November 2017

Microsoft-Event

12.08.2014 16:35

Gamescom: Neues „Tomb Raider“ exklusiv für Xbox

Microsoft hat mit einer großen Pressekonferenz zur Xbox One die Neuheiten-Flut der heurigen Gamescom in Köln bereits einen Tag vor Messebeginn eröffnet. Eine der wichtigsten Enthüllungen bei der Microsoft-Veranstaltung: Das von Fans der Serie mit Spannung erwartete neue Lara-Croft-Abenteuer "Rise of the Tomb Raider" wird exklusiv für die Xbox One erscheinen und zumindest für einige Zeit Xbox-Spielern vorbehalten sein. Auch über neue Xbox-Bundles und die Erscheinungstermine mit Spannung erwarteter Games sprach man bei der Microsoft-Veranstaltung.

Ob das Ende 2015 erscheinende neue "Tomb Raider" dauerhaft Xbox-exklusiv bleiben oder einige Zeit nach der Erstveröffentlichung auch für andere Plattformen erscheinen wird, wurde bei der Microsoft-Veranstaltung zunächst nicht klargestellt.

Erst am Tag nach der Pressekonferenz räumte Microsoft gegenüber "Eurogamer" ein, dass die Exklusivität nicht von Dauer sein wird. Beim Entwickler des Games gibt man sich ob der Xbox-Exklusivität in einem Blogeintrag enthusiastisch. Man wolle mit "Rise of the Tomb Raider" gemeinsam mit Microsoft den Action-Adventure-Thron erobern, schreibt dort Darrell Gallagher von Crystal Dynamics.

Etliche neue Xbox-One-Bundles
Neben "Rise of the Tomb Raider" waren auch neue Xbox-Bundles ein Thema bei der Microsoft-Veranstaltung. Die Xbox One wird demnach ab Ende September im Paket mit "FIFA 15" vertrieben, kündigte Microsoft an. Angepeilter Verkaufspreis: 400 Euro. Ein weiteres neues Xbox-One-Bundle wird Ende Oktober erscheinen. Das kommende Action-Feuerwerk "Sunset Overdrive" wird es im Paket mit weißer Xbox für 400 Euro geben, hieß es im Vorfeld der Gamescom.

Eine Woche später erscheint die Xbox One abermals als Bundle, diesmal allerdings mit "Call of Duty: Advanced Warfare". Das Paket wird mit 500 Euro teurer als die anderen neuen Xbox-Bundles, enthält dafür aber auch einen Controller im "Call of Duty"-Look und eine große Festplatte mit einem Terabyte Speicherplatz.

Neue Multimedia-Funktionen für die Xbox One
Nachdem Microsoft beim Start der Xbox One Spieler mit einer recht kleinen Auswahl an Multimedia-Funktionen verärgert hatte, hat der Konzern im Zuge der Gamescom auch hier Neuerungen angekündigt. Einem Bericht des IT-Portals "WinFuture" zufolge wird die Microsoft-Konsole künftig endlich Inhalte von externen Festplatten abspielen und auch DLNA-Medienstreams aus dem Heimnetzwerk empfangen können.

Entsprechende Updates sollen in den kommenden Monaten erscheinen – ebenso wie die beim Start der Xbox One angekündigte Preload-Funktion, mit der vorbestellte Spiele schon kurz vor dem offiziellen Starttermin auf die Konsole geladen werden.

Nur wenige echte Neuheiten enthüllt
Die Zahl der Spiele-Neuvorstellungen bei der großen Microsoft-Show hielt sich derweil in Grenzen. Mit "Smite" kommt einem "Polygon"-Bericht zufolge ein Arena-Game auf die Xbox One, bei dem sich Götter und Fabelwesen bekriegen. Und mit "Screamride" steht Xbox-Spielern eine futuristische Achterbahn-Simulation ins Haus, die laut "GamePro" derzeit beim Entwicklerstudio Frontier entsteht.

Davon abgesehen gab Microsoft lediglich Erscheinungstermine und Betatest-Termine für kommende Games bekannt. Das neue "Halo 5" soll demnach Ende Dezember in die Betaphase starten, zusätzlich bekommt die Xbox One mit dem "Halo-Channel" einen Bereich, der sich ganz dem beliebten Sci-Fi-Franchise widmet. Die Beta zur Multiplayer-Monsterhatz "Evolve" startet im Jänner 2015, eine Mehrspieler-Beta zu "Fable Legends" kommt Mitte Oktober.

Vielversprechende erste Szenen aus "Quantum Break"
Neben dem Veröffentlichungstermin für das zum Weihnachtsgeschäft erscheinende "Ori and the Blind Forest" der österreichischen Moon Studios hatte Microsoft laut "Polygon" bei seiner Gamescom-Pressekonferenz nur mehr erste Spielszenen zum neuen Abenteuer der "Max Payne"-Macher von Remedy im Gepäck.

Diese ersten Szenen aus "Quantum Break" machen einen ziemlich spannenden Eindruck, was wohl auch dem Umstand geschuldet ist, dass Remedy für das Game eigens einen professionellen Filmemacher an Bord geholt hat, der das Studio bei der Dramaturgie unterstützen soll. Hier die ersten Szenen aus "Quantum Break":

Während sich Microsoft bei den Neuankündigungen von Vollpreis-Games eher zurückhaltend zeigte, hat der Konzern dennoch einige weitere Games enthüllt, die unabhängige Entwickler auf die Xbox One bringen. Hier die Übersicht:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden