Mo, 23. Oktober 2017

Aber wenige wählten

11.08.2014 09:41

80 Prozent der Austro-Türken stimmten für Erdogan

Eine klare Sache für Recep Tayyip Erdogan ist die türkische Präsidentschaftswahl im Wahlkreis Österreich gewesen. 80,3 Prozent der Stimmen entfielen auf den islamisch-konservativen Ministerpräsidenten, berichtete die regierungsnahe Zeitung "Yeni Safak" online. Allerdings haben sich nur neun Prozent der Wahlberechtigten am Urnengang beteiligt - in der Türkei selbst war die Wahlbeteiligung mit 72,3 Prozent wesentlich höher.

Demnach gaben 9.519 der 105.478 Wahlberechtigten mit Wohnsitz in Österreich ihre Stimme ab. Auf Erdogan entfielen 7.590 Stimmen, auf seine Gegenkandidaten Ekmeleddin Ihsanoglu und Selahattin Demirtas 1.396 Stimmen (14,6 Prozent) bzw. 496 Stimmen (4,9 Prozent).

"Yeni Safak" schlüsselte die Ergebnisse auch nach den drei Wahllokalen auf. In Wien erhielt Erdogan 81,4 Prozent der insgesamt 6.179 gültigen Stimmen, in Salzburg 76,8 Prozent von 1.917 gültigen Stimmen und in Bregenz 80,2 Prozent von 1.353 gültigen Stimmen. Im Ländle wurde mit 11,7 Prozent die höchste Wahlbeteiligung verbucht, in Salzburg war sie mit 6,7 Prozent am niedrigsten.

Umstrittener Wien-Besuch während des Wahlkampfes
Offenbar hatte der umstrittene Wien-Besuch des bisherigen türkischen Premiers die Auslandstürken nicht dazu motiviert, massenweise zu den Urnen zu schreiten. Bei seinem Wahlkampfauftritt in der Albert-Schulz-Halle am 19. Juni hatte Erdogan vor rund 7.000 Anhängern gesprochen. Es kam auch zu zwei Gegendemonstrationen, die bis auf kleinere Zwischenfälle ruhig verliefen.

Insgesamt waren 55,7 Millionen Menschen bei der türkischen Präsidentenwahl wahlberechtigt. Erdogan gewann den Urnengang mit 52 Prozent, was 20,5 Millionen Stimmen entspricht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).