Do, 23. November 2017

Projekt in Neu Delhi

11.08.2014 09:04

Inder wollen Streuner zu Schutzhunden ausbilden

Straßenhunde in der indischen Hauptstadt Neu Delhi sollen zu Schutzhunden für den Einsatz auf öffentlichen Plätzen ausgebildet werden.

Die Behörden wollten einige der überall in der Millionenstadt herumstreunenden Hunde einsammeln, impfen und dann von der Polizeihundestaffel ausbilden lassen, berichtete die Zeitung "Hindustan Times" am Samstag.

Streuner sollen besser kontrolliert werden
"Wir erwarten nicht, dass die Straßenhunde hochkomplexe Sicherheitsaufgaben erfüllen wie die Polizeihunde", wird Jalaj Srivastava von der Stadtverwaltung in dem Bericht zitiert. "Die Idee ist, sie zu kontrollieren, sodass sie auf der Straße nicht mehr nach Abfällen suchen, sondern freundliche Helfer für Marktbesucher sind."

Sieben Monate Ausbildung
Die Ausbildung dauere sieben Monate. Dann sollen die Hunde zusammen mit Sicherheitsleuten an den stark frequentierten Orten Connaught Place, Lodi Garden und Nehru Park patrouillieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).