So, 19. November 2017

Hintern-Phänomen

11.08.2014 10:39

Miley Cyrus postet Popo-Fotomontage

Nicki Minajs Pobacken sind nicht nur bemerkenswert rund und riesig, sie sind - seit sie diese für das Cover ihres Albums "Anaconda" im Stringtanga in Szene gesetzt hat - ein Internet-Phänomen, dem jetzt auch Skandalnudel Miley Cyrus Respekt gezollt hat. Die 21-Jährige setzte ihren eigenen Kopf auf ein Foto der üppigen Rückansicht der Rapperin und postete das Bild auf Instagram. Der Post bekam innerhalb eines Tages fast 450.000 Likes.

Seit die Rapperin Nicki Minaj ihre heiße Rückenansicht veröffentlicht hat, sorgt diese für Aufregung im Internet. Fans der 31-Jährigen haben ihren Mega-Hintern zum Kult erklärt und unzählige Bilder mittels Bearbeitungsprogrammen damit verziert.

Die besten Kreationen stellt Minaj sogar auf ihrer Instagram-Seite aus. So ist zum Beispiel zu sehen, wie die Comicfigur Spongebob an ihrem Promi-Allerwertesten leckt, ein anderer Spaßvogel hat ein Bild von Marge Simpson mit dem mächtigen Hinterteil ausgestattet und der Internet-Konzern Google musste sich gefallen lassen, dass die Buchstaben "O" im Logo von den kugelrunden Sitzhöckern der Rapperin ersetzt wurden.

Die Rapperin hatte das freche Foto auf das Cover ihres aktuellen Albums "Anaconda" gesetzt. Cyrus dagegen will mit der Aktion offenbar die Werbetrommel für sich selbst rühren - sie postete in der Nacht auf Montag die Fotomontage erneut, allerdings mit dem Hinweis, doch bitte bei den MTV Video Music Awards für sie abzustimmen.

Nur Freunde gewonnen hat Cyrus mit der Fotomontage aber nicht. Trotz der gut 450.000 Likes erntet sie in Kommentaren Spott und Hohn. "Von so einem Pracht-Hintern kann die kleine Miley doch nur träumen", ist da zu lesen. Oder: "Da hatte sie wohl einen Tagtraum." Außerdem stört einige User, dass Cyrus den Körper von Minaj aufgehellt hat. "Ich finde es unter aller Sau, dass man seinen eigenen Kopf einfach auf den Körper einer anderen Person bastelt und im Zuge dessen der Meinung ist, man müsse die dunkle Hautfarbe aufhellen!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden