Mi, 13. Dezember 2017

Melzer verliert

11.08.2014 00:25

Alex Peya holt Masters-Sieg mit Soares

Der Wiener Alexander Peya hat mit seinem brasilianischen Partner Bruno Soares den ATP-Masters-1000-Titel in Toronto erobert. Beim Tennis-Hit in Kanada besiegten sie im Endspiel die Paarung Ivan Dodig/Marcelo Melo (Kro/Bra) mit 6:4, 6:3. Ausgeschieden ist hingegen Jürgen Melzer in Runde eins vom Masters in Cincinnati.

Auch im Vorjahr gewannen Peya/Soares die Canadian Open (Rogers Cup), aber nicht in Toronto, sondern in Montreal. Damals war es ihr erster und bislang auch einziger Masters-Titel. Am Sonntag musste man gegen Dodig/Melo nie zittern, dominierte in beiden Sätzen von Beginn weg. Das derzeit zweitbeste Doppel der Weltrangliste gewann letztlich 6:4, 6:3 und Alex Peya eroberte damit den zwölften Doppeltitel seiner Karriere.

Niederlage in drei Sätzen
Für Jürgen Melzer hieß hingegen leider schon nach Runde eins vom Masters-1000 in Cincinnati Koffer packen. Er unterlag dem ehemaligen Weltranglisten-Ersten Lleyton Hewitt (Australien) 6:3, 4:6, 4:6.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden