Di, 17. Oktober 2017

"Tiefe Fleischwunde"

10.08.2014 18:54

Wanderin von Kuh am Gesäß schwer verletzt

In Tirol ist es am Sonntag erneut zu einer Kuh-Attacke auf eine Wanderin gekommen. Eine 46-jährige Einheimische war gerade auf dem Weg ins Gebiet der Reitherjoch-Alm in Reith bei Seefeld im Bezirk Innsbruck Land unterwegs, als eine Kuh "unvermittelt" auf sie zulief und mit einem Horn im Bereich des Gesäßes verletzte.

Die Frau erlitt eine "tiefe, große, blutende Fleischwunde", hieß es. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Hall in Tirol geflogen.

Laut Exekutive ereignete sich der Vorfall, als die Frau das Gatter hinter sich geschlossen hatte, um ins Almgebiet zu gelangen. Plötzlich sei die Kuh von der Seite auf die 46-Jährige zugelaufen. Einen Hund hatte die Familie nicht dabei. Es sei kein "absichtlicher Reiz" auf die Kuh ausgeübt worden, hieß es seitens der Polizei.

Deutsche im Stubaital von Kuhherde zu Tode getrampelt
Dies war schon die vierte Attacke dieser Art innerhalb kurzer Zeit (Berichte siehe Infobox). Erst am Freitag war ein 68-Jähriger in der Steiermark von einer Kuhherde angegriffen und schwer verletzt worden. Ende Juli kam es sogar zu zwei tödlichen Vorfällen: Bei Mariazell wurde ein 43-Jähriger beim Versuch, einen Stier einzufangen, von dem Tier getötet.

Im Tiroler Stubaital wurde eine 45-jährige Deutsche von Kühen zu Tode getrampelt. Inzwischen leitete die Staatsanwaltschaft in diesem Fall ein Verfahren gegen unbekannte Täter wegen des "Anfangsverdachts" der fahrlässigen Tötung ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).