Mo, 18. Dezember 2017

Song Contest in Wien

08.08.2014 15:47

ORF plant "Spektakel ohne Gigantomanien"

Der Countdown läuft. Bis das erste Semifinale des Song Contests am 19. Mai 2015 über die Bühne der Wiener Stadthalle geht, sind es zwar noch etwas mehr als neun Monate - doch hinter den Kulissen sind die Vorbereitungen bereits voll im Gang.

Edgar Böhm, ORF-Executive-Producer des Song Contests, erläuterte im "Krone"-Gespräch die nächsten Schritte: "Ich bin sehr erleichtert, dass bereits jetzt eine Entscheidung über den Austragungsort gefallen ist. Damit liegen wir Monate vor anderen Ländern. In Deutschland etwa wurde das damals erst im Oktober geklärt, in Dänemark im September. Und in Kopenhagen musste dann erst eine Halle in die Werft gebaut werden. Wir haben ja mit der Stadthalle eine Location, die bereits 'spielt', wir liegen also perfekt im Zeitplan, den wir bis jetzt strikt eingehalten haben. Nun beginnen wir mit dem kreativen 'Artwork'!"

"Werden Gesamtbudget keinesfalls überschreiten"
Die Song-Contest-Bühnen wurden in den letzten Jahren ja immer  spektakulärer - was ist denn da seitens des ORF geplant? Böhm: "Es wird mit Sicherheit nicht eine von Hunderten Showbühnen werden, und wir planen da natürlich etwas völlig Einzigartiges. Wir werden uns aber andererseits nicht in Gigantomanien versteigen. Denn das geplante Gesamtbudget von 25 Millionen Euro wollen und werden wir keinesfalls überschreiten."

Swarovski hat ja angeboten, eine Kristallbühne zu sponsern, für den Fall, dass Innsbruck den Song Contest bekommt. Ist das nun auch für Wien noch ein Thema? Böhm: "Wir sind ja erst in der Konzeptionierungsphase. Aber wir reden natürlich gerne mit jedem."

Gibt es schon punkto Moderation - Wurst, Waltz, Knoll, Weichselbraun - erste Entscheidungen? Böhm: "Auch da sind wir erst ganz am Anfang."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden