Di, 24. Oktober 2017

53-Jähriger gefasst

08.08.2014 11:52

„Ex“ eingesperrt: Staatsanwaltschaft ermittelt

Gegen einen 53 Jahre alten Niederösterreicher, der am Donnerstagnachmittag in Oberösterreich von der Cobra gefasst worden war, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Korneuburg. Der Mann soll seine Ex-Freundin und auch deren 17-jährige Tochter von Montag bis Donnerstag früh in deren Haus im niederösterreichischen Schwechat gefangen gehalten und seine frühere Lebensgefährtin in dieser Zeit mehrfach vergewaltigt haben.

Der Beschuldigte sei bereits einvernommen worden. Laut Polizeisprecher Thomas Heinreichsberger war der 53-Jährige teilweise geständig. "Seine Aussagen decken sich aber nicht mit jenen seiner Ex-Freundin", so Heinreichsberger am Freitag. Als Tatmotiv seien Beziehungsstreitigkeiten genannt worden. Der Mann wurde mittlerweile in die Justizanstalt Korneuburg überstellt. "Es laufen Ermittlungen wegen Freiheitsentziehung, gefährlicher Drohung und Vergewaltigung", sagte Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg.

Mann an Tankstelle von Cobra gefasst
Der Mann hatte sich am Donnerstagvormittag nach Verlassen des Hauses plötzlich mit seinem Van mit Gmundner Kennzeichen davongemacht. Seine beiden Opfer erstatteten daraufhin in Schwechat Anzeige - sofort wurde eine Fahndung in Nieder- und Oberösterreich eingeleitet.

Bei einer Tankstelle zwischen Altmünster und Bad Ischl im Bezirk Gmunden war dann für den 53-Jährigen Endstation. Er ließ sich von den Beamten der Cobra widerstandslos festnehmen. Im Fahrzeug fanden sich eine 9-mm-Faustfeuerwaffe und ein Messer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).