Fr, 24. November 2017

Qualvoll verendet

07.08.2014 08:37

Serien-Wilderer schießt Sechsender-Rehbock in OÖ

Seit Jahren schon ballert ein Wilderer im Innviertel herum und hat allein rund um Wernstein am Inn bereits mehr als ein Dutzend Rehböcke getötet. Aber nicht waidgerecht, durch einen Blattschuss, sondern qualvoll. Denn er ist ein extrem schlechter Schütze, trifft die Tiere irgendwo am Körper. Wie auch jetzt, wo ein vom Wilderer angeschossener Sechsender-Rehbock verendete.

Den finanziellen Schaden durch den Verlust des gesunden Sechsenders beziffert der Wernsteiner Jagdleiter Johann Fasching mit etwa 450 Euro. Das Tier dürfte bereits am Sonntag in der Ortschaft Linden angeschossen worden sein. Der Bock konnte noch einige hundert Meter weiterlaufen, ehe er verendete.

Der Wilderer war ohnehin nicht auf die Trophäe oder das Fleisch aus, denn auch im Vorjahr ließ er zwei nach unwaidmännischen Treffern verendete Rehe zurück. Allein in einem Revier wurden in den vergangenen Jahren an die 15 Rehböcke gewildert. Jäger lagen schon auf der Lauer, Anrainer sollten Schüsse melden - bisher konnte der Schütze aber entkommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).