Di, 21. November 2017

„Mann mit Gewehr“

06.08.2014 10:20

Ex-Nationalrat sorgt für Polizeieinsatz an Badesee

Alarm wegen eines vermeintlichen Amokschützen am Dienstagabend in Oberösterreich: In Nußdorf am Attersee wurde ein Mann gesichtet, der mit einem Gewehr über den Campingplatz marschierte und auf einer Badewiese Schüsse abgab - mehrere Polizeistreifen rückten aus. Wie sich herausstellte, schoss ein ehemaliger ÖVP-Mandatar mit seinem Luftdruckgewehr auf Papierscheiben. Dieser entschuldigte sich mittlerweile für seine Zielübungen.

Eine Bewohnerin der Gemeinde Nußdorf hatte gegen 19.30 Uhr per Notruf Alarm geschlagen, meldete die Polizeiinspektion Unterach am Attersee Mittwoch früh. Ein der Zeugin unbekannter Mann sei "mit einem Gewehr durch den Campingplatz marschiert" und würde nun "auf der angrenzenden Badewiese Schüsse abfeuern".

Was dramatisch klang, sollte sich letztendlich als eher skurrile Aktion eines 61-jährigen Hobbyschützen herausstellen. Laut "Oberösterreichischen Nachrichten" handelt es sich dabei um den ehemaligen ÖVP-Nationalratsabgeordneten Michael Ikrath - er stand auf einer menschenleeren Badewiese und schoss mit einem Luftdruckgewehr auf Papierzielscheiben, die auf einer Bretterwand in Richtung Attersee befestigt waren.

Als die Beamten auftauchten, habe "der 61-Jährige aus Wien" seine Schießübungen "unverzüglich eingestellt" und den Polizisten "freiwillig sein Druckluftgewehr übergeben", ist dem Polizeibericht zu entnehmen. "Ich bedaure, dass ich die Leute am Campingplatz beunruhigt habe", entschuldigte sich der Ex-Politiker mittlerweile.

Michael Ikrath, derzeit Generalsekretär des Österreichischen Sparkassenverbandes, saß von 2003 bis 2013 für die ÖVP im Nationalrat und ist Milizoffizier.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden