Fr, 15. Dezember 2017

Gute alte Zeiten

06.08.2014 09:51

Erzfeindinnen Kim K und Paris Hilton beenden Fehde

Dieses schlechte Schwarz-Weiß-Foto beweist es: Die Erzfeindinnen Paris Hilton und Kim Kardashian sind wieder Freundinnen. Beim zufälligen Aufeinandertreffen der Zicken-Kriegerinnen - Hilton verglich den Allerwertesten ihrer Rivalin dereinst sehr unfein mit "Hüttenkäse in einem Müllsackerl" - bei der Geburtstagsfeier von Givenchy-Designer Riccardo Tisci auf Ibiza herrschte Friede, Freude, Eierkuchen.

Kim Kardashian schrieb zu dem Bild, das sie auf Instagram veröffentlichte: "Schwelge in Erinnungen an das erste Mal, als wir 2006 auf Ibiza waren. @parishilton, es war so toll, dich zu sehen und sich zu unterhalten!!" Paris antwortete: "Ich hatte so viel Spaß mit @KimKardashian dieses Wochenende. Das erste Mal, als wir auf diese magische Insel kamen, war zusammen. So ein großartiger Trip! Ich fand es auch toll, mich mit dir zu unterhalten, Hübsche."

Damit hat Paris Hilton ihrer ehemaligen besten Freundin und späteren ärgsten Gegnerin offenbar verziehen, dass diese sie als bestbezahltes Reality-TV-Sternchen und berühmtestes It-Girl der USA abgelöst hat.

Hilton hatte Kardashian im Jahr 2006 zu sich ins Blitzlichtgewitter geholt. Schier unzertrennlich absolvierten die beiden als beste Freundinnen gemeinsam Auftritt über Auftritt. Partys in Las Vegas. Modeschauen. Rote Teppiche. Das Münchner Oktoberfest. Kein Event ohne Kim Kardashian als Schatten der berühmten Erbin, die damals mit ihrer Reality-Show "The Simple Life" für Furore sorgte.

Dann der Bruch: Kim Kardashian machte sich sozusagen selbständig. Plötzlich tauchte, wie es ihre Mentorin Paris Hilton vorgemacht hatte, ein Sex-Tape der Dunkelhaarigen mit dem Hammer-Sanduhrfigur-Körper im Internet auf. Schlagartig war sie berühmt und nicht mehr nur das Anhängsel von Hilton.

Im nächsten Schritt stellte der gesamte Kardashian-Clan - Mutter Kris Jenner, Stiefpapa Bruce und die Geschwister Rob, Kourtney, Khloe, Kendall und Kylie - sich für die Reality-Show "Keeping up with the Kardashians" vor die Kamera. Und siehe da: Die Serie, die auch bei uns auf "E!Entertainment" zu sehen ist, wurde ein Mega-Erfolg. Nach neun Staffeln, zahlreichen Specials und mehreren Spin-offs ("Kourtney and Khloé Take Miami", "Kourtney and Kim Take New York" und "Khloé & Lamar") ist noch lange nicht Schluss. Ob Paris sich jetzt an Kim Kardashian hängen wird?

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden