Fr, 24. November 2017

„Lindenstraße“-Star

01.08.2014 13:31

Philipp Brammer nach Bergtour tot aufgefunden

Der seit Montag vermisste und aus der deutschen Fernsehserie "Lindenstraße" bekannte Schauspieler Philipp Brammer ist am Freitag tot in den Berchtesgadener Alpen aufgefunden worden. Suchtrupps haben am Vormittag die Leiche des 44-Jährigen aus München gefunden. Nach ersten Erkenntnissen ist der Bergsteiger im Gebiet der Reiter Alpe bei einem Absturz ums Leben gekommen.

Brammer war zu Wochenbeginn zu der anspruchsvollen Bergtour aufgebrochen. Am Abend erstatteten Angehörige eine Vermisstenanzeige, nachdem der Schauspieler nicht zurückgekehrt war. Tagelang suchten Bergwacht und Alpine Einsatzgruppe der Polizei bei widrigsten Wetterverhältnissen nach dem Vermissten.

Schließlich wurde am Freitag gegen 11.15 Uhr die Leiche des 44-Jährigen auf knapp 1.700 Metern Höhe am Edelweißlahnersteig entdeckt. Brammer dürfte laut Informationen der Polizei in dem anspruchsvollen und steilen Gelände beim Aufprall nach einem 70-Meter-Absturz gestorben sein. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Dem Fernsehpublikum ist der 44-Jährige aus der Rolle des Jan Günzel in der ARD-Serie "Lindenstraße" bekannt. Außerdem hat Brammer bereits viele Synchronrollen übernommen, unter anderem sprach er als Kind den Nils in der Zeichentrickserie "Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden