Sa, 18. November 2017

Sorgensparten

31.07.2014 10:01

Sony senkt Ziele für Smartphone- und TV-Geschäft

Sony erwartet in seinen Sorgensparten Smartphones und TV-Geräte noch schlechtere Geschäfte als bisher. Wegen der schwachen Nachfrage und der zunehmenden Konkurrenz aus China senkte der japanische Elektronikkonzern am Donnerstag in beiden Bereichen die Absatzziele für das laufende Geschäftsjahr. Die Prognosen seien "ein bisschen zu aggressiv" gewesen", sagte Planungsdirektor Hiroki Totoki.

Freude bereitete dem Konzern dagegen das Geschäft mit Spielkonsolen und Netzinfrastruktur. Vor allem deshalb verdoppelte Sony den operativen Gewinn im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014/15 auf 69,8 Milliarden Yen (509,3 Millionen Euro) und übertraf damit auch die Erwartungen der Analysten.

Im Gesamtjahr rechnet Sony jetzt nur noch mit einem Absatz von 43 Millionen statt 50 Millionen Smartphones. Für Fernseher senkte der Konzern seine Prognose von 16 Millionen verkaufte Geräte auf 15,5 Millionen. An seinen Zielen für den Gesamtkonzern hielt Sony allerdings fest und erwartet weiter einen operativen Gewinn von 140 Milliarden Yen und unter dem Strich einen Verlust von 50 Milliarden Yen - der sechste Nettoverlust in Folge.

Sony will wegen der roten Zahlen seinen Schrumpfkurs noch verschärfen, früheren Angaben zufolge sollen 5.000 der zuletzt weltweit 145.000 Stellen wegfallen. Ganze Geschäftsfelder sollen aufgegeben werden, etwa die angeschlagene Notebook-Sparte mit der Hauptmarke Vaio. Bei der Produktion von Fernsehern sucht der Konzern einen Partner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden