Mo, 20. November 2017

Hundefans in Angst

31.07.2014 09:38

Unbekannter legt im Raum Klagenfurt Giftköder aus

Ein Hundehasser treibt seit Wochen im Großraum Klagenfurt und St. Veit sein Unwesen. Der unbekannte Mann legt Köder aus, die mit giftigem Schneckenkorn versetzt sind. Vergangene Woche wurde eine Dobermannhündin Opfer des Täters. Der Vierbeiner konnte im letzten Moment vom Tierarzt gerettet werden.

In den vergangenen Tagen war der Mann von Spaziergängern im Bereich des Klagenfurter Flughafens beobachtet worden. "Ich war mit meiner Hündin dort spazieren. Er hat ihr aus einem Eimer zu fressen gegeben. Nach seinen Angaben handelte es sich um Semmelknödel mit Speck und Ei", schildert ein Hundebesitzer.

Vergiftete Hunde mussten beahandelt werden
Doch schon kurz nach dem Spaziergang zeigte der Vierbeiner Vergiftungserscheinungen. Die Hündin musste tierärztlich behandelt werden. Vor wenigen Tagen wurde bei der Polizei dann ein ähnlicher Fall angezeigt. Hier war eine Hündin bei St. Georgen am Sandhof beim Spaziergang ausgerissen und hatte Köder gefressen, die mit Schneckenkorn versetzt waren.

Suche nach dem Unbekannten läuft
Der Unbekannte soll auch versucht haben, sein "Futter" beim Tierheim "Garten Eden" anzubringen. Es könnte sogar möglich sein, dass er für den Giftanschlag auf einen Rettungshund in Feldkirchen verantwortlich ist. Tierschützer raten Hundebesitzern zur Vorsicht. Unterwegs ist der Unbekannte mit einem roten Kombi der Marke Skoda mit St. Veiter Kennzeichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).