Sa, 18. November 2017

Attacke auf Sänger

30.07.2014 13:35

Orlando Bloom wollte Justin Bieber verhauen

Orlando Bloom soll versucht haben, Justin Bieber auf Ibiza zu schlagen. Den genauen Auslöser für die Beinahe-Ohrfeige kennt man nicht, aber es wird ein Eifersuchtsanfall wegen Miranda Kerr vermutet.

Der "Fluch der Karibik"-Star soll am Mittwoch in den frühen Morgenstunden im Restaurant "Cipriani" auf Ibiza auf den 20-Jährigen Popsänger getroffen sein und versucht haben, diesem einen Schlag zu versetzen. Bieber duckte sich laut der Webseite "TMZ" weg und verließ fluchtartig das Lokal, nachdem er noch "Was ist los, Schlampe" gebrüllt haben soll.

Gäste des Lokals fingen daraufhin an, Bloom Beifall zu klatschen. Neben dem Briten und Bieber waren auch Stars wie Paris Hilton und P. Diddy unter den Anwesenden.

Warum sich der Chartstürmer und der 37-Jährige in der Wolle hatten, ist nicht bekannt. In der Vergangenheit wurde Bieber aber mit der Ex-Frau Blooms in Verbindung gebracht. Miranda Kerr und der Schauspieler trennten sich im vergangenen Oktober, sie haben einen dreijährigen Sohn. Bieber und das schöne Model wurden beispielsweise 2012 feiernd bei der Victoria's-Secret-Show gesehen. Orlando Bloom wiederum lud die Ex-Freundin des Musikers, Selena Gomez, im April dieses Jahres zum Abendessen ein.

Nach der angeblichen Attacke stellte Bieber auf seinem Instagram-Account ein Bild von Miranda Kerr online, löschte es aber kurz darauf wieder.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden