Sa, 25. November 2017

Star in Handschellen

28.07.2014 15:21

Lily Allen: Spaßfoto bringt Polizisten Ärger ein

Ein Spaßfoto der britischen Sängerin Lily Allen in Handschellen hat für einige Polizisten ein weniger lustiges Nachspiel. Wie die australische Polizei am Montag mitteilte, wurden gegen die Beamten "interne Verfahren" eingeleitet, weil sie sich von dem 29-jährigen Star breitschlagen ließen, sie in Handschellen zu legen.

Allen war am Sonntagnachmittag zu einem Festival im Bundesstaat Queensland eingetroffen. Bei ihrer Ankunft am Flughafen der Stadt Gold Coast bat sie einen der sie eskortierenden Polizisten, für ein Scherzfoto für ihre Fans zu posieren. Das Foto von ihrer angeblichen Festnahme verschickte sie gleich darauf über Instagram und Twitter: Es zeigt sie mit gesenktem Kopf auf dem Boden kniend, während ein Beamter ihre Hände hinter ihrem Rücken in Handschellen legt. Inzwischen ist das Bild aus dem Internetdienst für Kurzbotschaften wieder verschwunden.

Die in den Vorfall verwickelten Beamten hätten sich offenbar von der Situation mitreißen lassen, erklärte die australische Bundespolizei. Doch hätten sie dabei die Verhaltensregeln verletzt - auch wenn die Handschellen offen geblieben seien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden