Mo, 18. Dezember 2017

Täter auf der Flucht

29.07.2014 09:24

Wien: Mann rammt Ex-Freundin Messer in den Hals

Blutiges Ende einer Beziehung in Wien-Meidling: Als eine 36-Jährige samt ihrem neuen Freund die letzten Sachen aus der Wohnung des zehn Jahre jüngeren Ex-Partners in der Bonygasse holte, drehte dieser durch und stach zu...

Weil er das Ende der Beziehung nicht akzeptieren konnte, rastete der verschmähte Liebhaber in der Nacht auf Montag komplett aus. Er soll während des Streits ein Messer gezückt haben und damit auf die Ex-Freundin und ihren Partner losgegangen sein. Das Paar floh auf die Straße, doch nur einen Häuserblock weiter kam es zum blutigen Finale.

"Freund versuchte, Blutung zu stillen"
Hasserfüllt soll der 26-Jährige der Frau mehrmals das Messer in den Hals gerammt haben. Während das Opfer blutüberströmt zu Boden sank, zwang der Tunesier einen fremden Motorradfahrer, ihn mitzunehmen.

"Der neue Freund hat bis zum Eintreffen der Rettung verzweifelt versucht, die Blutung zu stillen", schilderte eine Zeugin. Die Frau liegt schwerst verletzt im Spital, nach dem Verdächtigen wird gefahndet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden