Di, 21. November 2017

Nach vielen Pannen

28.07.2014 10:10

Zoo in Salzburg sucht neuen Geschäftsführer

Der Salzburger Zoo hat am Samstag die Geschäftsführung neu ausgeschrieben. Ob sich die bestehende Geschäftsführerin Sabine Grebner wieder bewerben wird, ist unsicher. Sie hatte in den vergangenen Jahren mit vielen negativen Meldungen zu kämpfen.

Immer wieder büxten die Geparden aus ihrem Gehege aus. Nachdem im April mit Gepardin "Ginger" trotz nagelneuem Hochsicherheitsgehege zum dritten Mal ein Gepard ausbrach, bot Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner ihren Rücktritt an. Bürgermeister Heinz Schaden reagierte prompt und nahm den Rücktritt nicht an.

Stelle wurde bereits ausgeschrieben
Der Vertrag von Grebner läuft aber Ende des Jahres aus, am Samstag wurde nun die Geschäftsführung ausgeschrieben. Zu den Anforderungen zählen ein einschlägiger Universitätsabschluss und mehrjährige Führungserfahrung. Bis 1. September können sich Interessierte bewerben.

Grebner noch unschlüssig über erneute Bewerbung
Ob die bisherige Geschäftsführerin sich wieder bewirbt, ist unklar. Sie werde nun in den Urlaub fahren und dort ihre Tätigkeit im Zoo revuepassieren lassen, ließ Sabine Grebner über Zoo-Sprecherin Christine Beck-Graninger ausrichten. Nach dem Urlaub werde sie entscheiden, ob sie sich erneut bewirbt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).