Do, 23. November 2017

Suche nach Sex-Täter

27.07.2014 12:09

Vergewaltigung während „Fête Blanche“ in Velden

Mitten im Trubel der traditionellen "Fête Blanche" in Velden am Wörthersee ist Samstag kurz nach 4 Uhr früh eine 18-jährige Studentin aus Wien vergewaltigt worden. Der Täter hatte sie erst bei einer Imbissbude angegrapscht und war ihr dann gefolgt. In der Nähe des Casinos zerrte der Mann sie in eine Seitengasse.

Die Studentin war eigens für die große Party, die ja derzeit unter dem Motto "White Nights" stattfindet, aus Wien angereist. In der Nacht von Freitag auf Samstag feierte sie gemeinsam mit etwa 15.000 Menschen.

Kurz nach 4 Uhr früh war sie an einem Imbissstand beim Kreisverkehr am Corso, wo ein Unbekannter begann, sie immer wieder anzufassen. Schließlich verließ sie den Stand und ging Richtung Casino, wo die Party noch andauerte.

Opfer in Seitengasse gezerrt
Der Mann folgte ihr. Beim Casino packte er sie an den Händen, zerrte sie in eine Seitengasse und verging sich an ihr. Niemand bemerkte, wie sie sich wehrte, ob sie schrie oder nicht - alle feierten lautstark. Die junge Frau alarmierte danach selbst die Polizei.

Oberst Christian Martinz vom Landeskriminalamt: "Das Opfer beschreibt den Vergewaltiger als etwa 40 bis 50 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß, stämmig mit kurzen Haarstoppeln. Er sprach Kärntner Dialekt. Vielleicht gibt es Zeugen für die Tat."

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich beim Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 059133-20-3333 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden