Di, 17. Oktober 2017

Von Vater ertappt

26.07.2014 06:00

Bodybuilder vergeht sich in Lokal an Fünfjähriger

Ein widerwärtiger Fall von sexuellem Missbrauch eines fünfjährigen Mädchens im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen ist am Freitagabend bekannt geworden: Ein 70-jähriger Bodybuilder ging mit einem befreundeten Ehepaar und dessen Tochter in ein Wirtshaus essen. Dann "begleitete" er das Kind zur Toilette und verging sich an ihm. Wenig später ertappte der Vater den Mann - und verprügelte ihn. Die Cobra nahm den Verdächtigen fest.

Eine Zeugin und der Vater (40) des Kindes schilderten Kriminalisten des LKA-Niederösterreich den Sex-Übergriff: Nachdem sich der 70-Jährige mit dem Bekannten aus dem Fitnessstudio und dessen Familie im Lokal getroffen hatte, lockte er das Kind zum Kaugummiautomaten neben der Toilette - und verging sich an ihm!

Als er dem Mädchen nach dem Essen erneut einen "Kautschi spendieren" wollte, wurde der Vater misstrauisch: Er folgte dem Mann und erwischte ihn beim "zweiten Sexspiel" mit der Tochter. Der 40-Jährige versetzte dem 70-Jährigen einige Faustschläge. Der Bodybuilder ergriff daraufhin noch vor dem Eintreffen der Polizei die Flucht.

Der Verdächtige konnte allerdings rasch ausgeforscht werden. Da gegen ihn ein Waffenverbot besteht, wurde die Cobra alarmiert, die den Bodybuilder nach einem wilden Handgemenge überwältigte. In seiner Wohnung wurde diverse Munition entdeckt, die dazugehörige Waffe dürfte der rüstige Muskelprotz versteckt haben. Über den Mann wurde die U-Haft verhängt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).