Mo, 20. November 2017

„Grund für Sexsucht“

25.07.2014 10:48

Autorin behauptet: Bill von Mutter missbraucht

Ist das wirklich der Grund, warum sie Bill nach all seinen Sexskandalen die Stange hielt? Hillary Clinton gibt angeblich nicht ihrem Mann die Schuld für seine Fehltritte - sondern ihrer Schwiegermutter Virginia Kelley. Laut den Memoiren der Journalistin Lucinda Franks ist die ehemalige First Lady nämlich davon überzeugt, dass Bill als Kind von seiner Mutter missbraucht wurde und seine Sexsucht eine Folge davon ist.

Franks hatte Hillary 1999 interviewt, will damals aber nur harmlosere Teile des gewagten Inhalts in einer Story für das Magazin "Talk" veröffentlicht haben. Ihre Begründung dafür: "Damals herrschte eine Anti-Bill-Clinton Stimmung im Land, die ich nicht noch weiter anheizen wollte."

Jetzt veröffentlichte die 68-Jährige Details in ihrem Buch "Timeless: Love, Morgenthau, and Me". Franks: "Hillary verriet mir, dass Kelley ihrem Sohn auf eine Art und Weise wehgetan hat, die unglaublich ist. Sie sagte: 'Bill wurde missbraucht. Und wenn eine Mutter so etwas tut, dann verfolgt dich das dein Leben lang.'"

Laut Franks habe Hillary ihr dann enthüllt, dass diese Narben aus der Kindheit die Wurzel für das Fremdgehen ihres Mannes seien - weil er "an den falschen Stellen nach dem Elternteil, der ihn missbraucht hat, sucht".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden