So, 19. November 2017

Belohnung ausgesetzt

22.07.2014 17:19

Mord in Bayern: Phantombild von Täter erstellt

Im Mordfall Bad Reichenhall hat die bayerische Polizei am Dienstag ein Phantombild des Täters veröffentlicht. Jener Verdächtige, der am Wochenende verhaftet wurde, ist am Nachmittag auf freien Fuß gesetzt worden. Der Tatverdacht habe sich aufgrund kriminaltechnischer Untersuchungen nicht erhärtet, sagte Jürgen Thalmeier von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Bei der Bluttat in der Nacht auf den 14. Juli wurde ein 72-jähriger Mann getötet und eine 17-jährige Frau schwer verletzt. Der Mann wurde gegen 3 Uhr leblos in der Poststraße aufgefunden, 15 Minuten später wurde das Mädchen nur wenige Hundert Meter weiter in der Berchtesgadener Straße brutal überfallen. Sie wurde in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht (Berichte siehe Infobox).

Am vergangenen Freitag ist der verdächtige Mann aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung festgenommen worden. Ein Ermittlungsrichter erteilte schließlich einen Haftbefehl. Da sich der Tatverdacht nicht erhärtet hat, fahndet nun die Kriminalpolizei Traunstein als nächsten Schritt mit einem Phantombild nach dem Täter. Das Phantombild wurde aufgrund von Angaben von mehreren Zeugen und des überfallenen Mädchens erstellt.

20.000 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise
Zudem hat das bayerische Landeskriminalamt für Hinweise, die zur Aufklärung des Verbrechens oder Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 20.000 Euro ausgesetzt. Der Täter wird als 20 bis 30 Jahre alt und rund 1,75 bis 1,85 Meter groß beschrieben. Der Mann soll von schlanker bis athletischer Statur sein. In der Tatnacht trug er eine dunkle Hose, ein schwarzes Kapuzen-Shirt, darunter möglicherweise ein ärmelloses, gelbes Achsel-Shirt und dunkle Schuhe mit weißer Umrandung.

Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Soko "14. Juli" unter der Telefonnummer 0049/861-98-73-411 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden