Mo, 20. November 2017

Filmdebüt geschafft

23.07.2014 06:55

Irina Shayk will als Schauspielerin Erfolg haben

Irina Shayk möchte ihre Karriere als Schauspielerin weiter ausbauen. Einen ersten Schritt hat das Model schon gemacht, sie gibt im Actionabenteuer "Hercules" ihr Filmdebüt.

Die 28-Jährige verrät der "Vogue": "Es ist absolut verrückt: Bei einem Werbespot stehen gerade einmal zehn Leute hinter der Kamera. Beim Film sagen dir über 200 Leute, was du tun sollst."

Das "Sports Illustrated"-Model hat zwar noch keine weiteren Anfragen für Filmrollen, ihre Begeisterung fürs Schauspielern wird dadurch allerdings nicht getrübt. "Ich finde es toll, ein Model zu sein, aber als Schauspielerin vor der Kamera zu stehen, hat mich unglaublich bereichert", erklärt die Freundin von Fußballer Cristiano Ronaldo weiter.

Filmdebüt in "Hercules"
Bei ihrem Filmdebüt stand Shayk an der Seite von Dwayne Johnson vor der Kamera und kommt aus dem Schwärmen für den Hauptdarsteller kaum heraus. "Es war unglaublich toll, mit Dwayne diesen Film zu machen. Er ist ein super Ehemann gewesen", lacht das Model, das in "Hercules" Johnsons Ehefrau spielt. Er habe ihr unter die Arme gegriffen und die Russin immer wieder motiviert, ihre Rolle mit Leidenschaft zu spielen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden