Sa, 21. Oktober 2017

"Krone"-Reportage

22.07.2014 16:30

Tiergarten Schönbrunn: Im Reich der wilden Tiere

Eisbär und Co. motivieren Menschen dazu, sich in ihrer Freizeit im Wiener Tiergarten Schönbrunn zu engagieren. Mehr als 150 ehrenamtliche Helfer unterstützen die Mitarbeiter tatkräftig in ihrem Bemühen, uns diese einzigartige Tierwelt näherzubringen.

Die direkte Arbeit bei den Wildtieren bleibt natürlich dem speziell ausgebildeten Tiergartenpersonal vorbehalten. "Aber Aufgaben gibt es genug und die Arbeit unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter ist für uns von unschätzbarem Wert", so Zoodirektorin Dagmar Schratter. "Viele Angebote, wie zum Beispiel der Leiterwagen-Verleih oder die beliebten Buttons, könnten wir ohne diese Hilfe gar nicht anbieten."

"Für mich ist es so spannend, weil ich mir aussuchen kann, welche Arbeit ich gerne übernehmen möchte. Am liebsten arbeite ich am Eingang bei der Kartenkontrolle. Gäste zu begrüßen und ihnen einen schönen Tag zu wünschen, das freut mich einfach" schwärmt "Freiwillige" Charlotte Seetaler. Und sie ist nicht alleine.

"Ich gebe kein Geld, ich gebe meine Freizeit"
Zusätzlich zu dem guten Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun, nimmt jeder auch etwas für sich persönlich mit. Sei es die Gesellschaft Gleichgesinnter, spezielles Wissen über das Lieblings-Wildtier oder die Bewegungsmöglichkeit im Freien.

Ich gebe kein Geld, ich gebe meine Freizeit. Diesen Satz hört man oft. Margarete Roithmair, die die Freiwilligen koordiniert, ist stolz darauf, dass viele schon seit Jahren ehrenamtlich mithelfen. Peter Manhart kennt den Tiergarten seit einer Ewigkeit.

"Früher war ich mit meinen Kindern hier, dann mit den Enkerln. Jetzt komme ich mehrere Male im Monat alleine her. Das ist zu meinem Hobby geworden. Ich flechte Spielzeug für die Vögel, helfe bei Veranstaltungen mit, aber am liebsten bin ich beim Leiterwagerverleih."

Egal ob beim Buttonstand, im Bastelzelt oder bei der Tiergartenaufsicht - überall trifft man im Schönbrunner Zoo auf die Mitarbeiter im roten T-Shirt. Und weil die Arbeit so beliebt ist, kann der Tiergarten im Moment auch leider keine neuen Freiwilligen aufnehmen. Schade, eigentlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).