Mi, 22. November 2017

Song Contest 2015

21.07.2014 13:01

Stermann: Waltz und Wurst sollen moderieren

Mehr als 11.000 Menschen fordern in einer Facebook-Gruppe Dirk Stermann und Christoph Grissemann als Moderatoren des Eurovision Song Contest 2015 in Österreich. Stermann winkt nun jedoch ab.

"Wir haben uns immer über den Eurovision Song Contest lustig gemacht. Zur Moderation hätten wir nicht das Format", so der 48-Jährige: "Das sollen Christoph Waltz und Conchita Wurst zusammen machen."

Stermann, der den Song Contest gemeinsam mit Grissemann jahrelang legendär auf FM4 live kommentiert hat, sieht den Oscarpreisträger ("Inglourious Basterds") und Österreichs Song-Contest-Gewinnerin 2014 als besser geeignet, schließlich seien beide Bartträger. "Die Bärte passen zu Österreich", so der gebürtige Deutsche.

Stermann hat soeben mit Grissemann und Heinz Strunk unter der Regie von Antonin Svoboda die Komödie "Verliebt in eine Leiche" abgedreht, im November soll ein neues Kabarettprogramm stehen. Arbeitstitel: "Für die Eltern was Perverses." Und? Worum geht's? "Wir haben noch keine Zeile, aber irgendwas wird's schon werden. Im Radio haben wir immer auf den letzten Drücker gearbeitet", gibt er sich entspannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden