Sa, 18. November 2017

Hohe Hacken mit zehn

22.07.2014 11:10

Heidi Klums Tochter trägt bereits High Heels

Stöckelschuhe sind schön anzusehen, heben den Po und verlängern die Beine. Für eine Zehnjährige scheint diese Art von Schuhwerk aber unpassend, zumal das Tragen von Stöckelschuhen zu Fußfehlstellungen führen kann. Heidi Klum scheint diesbezüglich aber keine Bedenken zu haben: Sie und ihre Tochter Leni stöckeln neuerdings gemeinsam auf High Heels durch New York.

Beim Familienausflug der 41-Jährigen mit ihren Kindern stach Tochter Leni aus der Beziehung des Models mit Flavio Briatore ins Auge, die im blauen Glitzerkleid und schwarzen High Heels wie am Catwalk neben ihrer ebenfalls auf High Heels schwebenden Mutter herging.

Leni Klum tritt damit ein wenig in die Fußstapfen von Suri Cruise. Die kleine Tochter von Tom Cruise und Katie Holmes hatte als Dreijährige für Proteststürme gesorgt, als sie immer wieder in Schuhen mit Absatz fotografiert wurde. Schauspielerin Katie Holmes verteidigte das Schuhwerk ihrer Tochter damals damit, dass es sich lediglich um Tanzschuhe mit Absatz gehandelt habe und Suri "wie jedes kleine Mädchen" hohe Absätze liebe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden