Mo, 20. November 2017

Neues Dienstrecht

21.07.2014 10:54

Budgetstreit: Spindelegger macht Druck auf ÖBB

Finanzminister Michael Spindelegger drängt auf Reformen bei den ÖBB. Diese seien einer der großen Kostentreiber im Budget, sagte der Vizekanzler am Montag. Er fordert unter anderem ein modernes Dienstrecht, um das Pensionsantrittsalter zu erhöhen.

Der Finanzminister verwies auf das angespannte Budget und hob die Aufwendungen für die ÖBB aus Bundesmitteln hervor. Aus dem Bundesvoranschlag 2014 etwa gehen Ausgaben in der Höhe von 5,3 Milliarden Euro hervor. Diese steigen im kommenden Jahr auf 5,6 Milliarden. Hinzu kommt, dass die ausgelagerten Einheiten ab September die Staatsschulden erhöhen - die ÖBB-Infrastruktur sorgt für eine Erhöhung um rund 10 Milliarden Euro, so Spindelegger.

Bahnausbau, Effizienzsteigerung, höheres Pensionsalter
Er gab zwar ein "klares Bekenntnis" zum Bahnausbau ab, der "effiziente Einsatz" der Mittel sei aber notwendig. Umso dringender müsse man das "Reformwerk ÖBB gehörig in Angriff nehmen". Einmal mehr verwies der Vizekanzler auf das Pensionsantrittsalter von 53,9 Jahren bei den Bundesbahnen und ortet hier "Handlungsbedarf". Das sei auch eine "atmosphärische Frage", zumal das Antrittsalter etwa im Bundesdienst bei 60,5 Jahren liegt. Auf die Frage nach der Atmosphäre in der Regierungszusammenarbeit sagte Spindelegger, "vom Ende der Koalition kann keine Rede sein".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden