Di, 17. Oktober 2017

Brief an die Fans

17.07.2014 15:46

Corinna Schumacher: „Schwerste Zeit überstanden“

Corinna Schumacher hat ihr Schweigen gebrochen. Die Ehefrau des bei einem Ski-Unfall schwer verletzten Formel-1-Rekordchampions Michael Schumacher wandte sich vor dem Grand-Prix-Wochenende in Hockenheim via Brief an die Fans ihres Gatten. Darin heißt es unter anderem: "Die schwerste Zeit haben wir gemeinsam überstanden."

Es ist das erste öffentliche Statement von Corinna. Seit dem Unglück in den französischen Alpen am 29. Dezember 2013 hatte sie sich nie zum Gesundheitszustand ihres Ehemanns geäußert. Jetzt richtete sie erstmals Gruß- und Dankesworte an die Fans.

"Diese Nachricht soll für euch sein, die ihr eure Liebe zu Michaels Sport in all den Jahren gemeinsam mit ihm ausgelebt und ihn im vergangenen halben Jahr auch abseits der Strecke unterstützt habt", heißt es in dem Brief, der in einem Programmheft für den Großen Preis von Deutschland abgedruckt wurde.

"Langer Kampf"
Einmal mehr lässt sie die Öffentlichkeit darin wissen, dass Schumacher nicht mehr im Koma liege. Der siebenfache F1-Weltmsiter befindet sich seit Mitte Juni in einer Klinik in Lusanne, wo er derzeit ein Reha-Programm absolviert. Immerhin: "Die schwerste Zeit haben wir gemeinsam überstanden", schreibt Corinna. "Jetzt beginnt eine Phase, die voraussichtlich sehr lange dauern wird. Wir bauen darauf, dass bei diesem Kampf die Zeit – wie so viele Jahre in der Formel 1 – erneut Michaels Verbündete sein wird."

Zum Abschluss bedankte sie sich bei den Fans und Sympathisanten für die Unterstützung: "Ich muss sagen, euer Mitgefühl hat uns alle umgehauen!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden