Di, 21. November 2017

Großartiger Vater

17.07.2014 09:46

Eva Mendes: Baby mit Ryan Gosling lange geplant

Eva Mendes' und Ryan Goslings Baby war schon lange Zeit geplant. Die 40-jährige Schauspielerin, die im Oktober das gemeinsame Kind zur Welt bringen soll, war bereits vor ihrer Schwangerschaft von den Vaterqualitäten ihres Liebsten überzeugt.

Ein Insider verrät dem Magazin "People": "Das war schon lange absehbar. Ryan und Eva haben definitiv schon vorher über Kinder gesprochen. Sie weiß, wie sehr er Vater sein will - und er wird ein großartiger Vater sein."

Das Paar lebt in Goslings Appartement in Los Angeles und hatte versucht, die Schwangerschaft unter Verschluss zu halten. Offiziell bestätigen wollen die beiden aber auch weiterhin noch nichts.

Jedenfalls scheint der "Gangster Squad"-Star schon jetzt die Rolle des fürsorglichen Vaters übernommen zu haben. So erledigt er die Familieneinkäufe und bekocht seine schwangere Partnerin. Ein Insider verriet kürzlich der Zeitschrift "US Weekly": "Ryan geht raus und holt Lebensmittel. Eva will immer Pasta haben, und er kocht ihr ihre Mahlzeiten. Ryan hat bereits die Rolle des sich kümmernden, werdenden Vaters übernommen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden