Do, 19. Oktober 2017

"Nicht hübsch genug"

14.07.2014 11:28

Gwyneth Paltrow löst als Hepburn Shitstorm aus

Das ist nicht nett und tut der attraktiven Schauspielerin Gwyneth Paltrow vermutlich sehr weh: Ein Foto, das sie als Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany" zeigt, hat einen wahren Shitstorm im Internet ausgelöst. Gemeine Poster finden, die 41-jährige Paltrow sei bei Weitem nicht hübsch genug, um die legendäre Hollywood-Stilikone zu verkörpern.

Als sie sich für den Kosmetikriesen Max Factor für eine Beauty-Kampagne als Leinwand-Legende Audrey Hepburn ablichten ließ, rechnete Gwyneth Paltrow sicher nicht damit, dass ihr dafür Hass entgegenschlagen würde. Immerhin war sie erst 2013 vom "People"-Magazin zur "Most Beautiful Woman Alive" gekürt worden.

Ein Titel, der den Fans von Audrey Hepburn egal ist. Sie finden, man hätte Paltrow niemals als den großen Star inszenieren dürfen, und überschütten Max Factor mit einem Shitstorm via Twitter. Unter den Mitteilungen: "Sie ist nicht hübsch genug, um Audrey zu sein." Oder: "Das schlimmste Casting aller Zeiten. Gwyneth kann niemals Audrey verkörpern." Ein empörter User meint: "Sie ist nicht einmal halb die Frau, die Audrey Hepburn war."

Keine Kritik geerntet haben hingegen die weiteren Fotos der Kampagne, auf denen Paltrow als Madonna und als Brigitte Bardot zu sehen ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).