Mo, 20. November 2017

„Krone“-Interview

14.07.2014 09:08

Ben Becker arbeitet mit Wolfgang Ambros zusammen

Ben Becker im "Krone"-Interview über sein neues Musikalbum und Wolfgang Ambros. In der vergangenen Woche machte Ben Becker bei der "Nacht gegen Armut" mit seinem Auftritt von sich reden.

Seither verweilt der Schauspieler bei Musikproduzent Christian Kolonovits, denn die beiden planen Großes für 2015. Becker: "Ich habe für mich den Wolfgang Ambros entdeckt – und so zu Herrn Kolonovits gefunden. Den Ambros kennt man in Deutschland nicht so, weil man das als Deutscher gar nicht so versteht. Da muss man sich reinarbeiten – das habe ich mit großer Freude und Spaß gemacht. Er teilt meinen Humor, meine Melancholie und Traurigkeit. Seither denke ich über ein neues Album nach."

In welche Richtung wird dieses Album gehen? "Ich bin vor längerer Zeit mit dem Markus Hinterhäuser zusammengesessen und habe Nick Cave gehört, und da hab' ich zu ihm gesagt, dass ich nur noch im schwarzen Anzug auf der Bühne stehen, traurige Lieder singen und Zigaretten rauchen möchte. Und das war der Ansatz, in welche Richtung ich gehen möchte. Und da finde ich eben auch den Ambros ganz toll und was der so macht. Teilweise geht das in so eine surreale Ecke und hat trotzdem immer tiefgehende Geschichten – so ruhig."

Ob er für sein Album ein Duett mit Ambros andenkt? "Da ich jetzt schon zu Kolonovits gefunden habe, dachte ich mir, ich rufe den Wolfgang an – mit tiefster Verneigung vor seiner Arbeit. Ich habe ihn gefragt, ob er an diesem Album mitarbeiten möchte – und er hat tatsächlich 'Ja' gesagt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden