Di, 17. Oktober 2017

Nach Donauinselfest

13.07.2014 12:39

Mann nach Schlägerei im Koma: Verdächtiger in Haft

Eine Massenschlägerei bei der U6-Station Thaliastraße nach dem Donauinselfest am 29. Juni beschäftigt die Wiener Polizei. Insgesamt 15 Personen hatten sich damals zu später Stunde eine Prügelei geliefert. Ein 38-Jähriger liegt seitdem mit schweren Kopfverletzungen im Koma. Am Samstag konnte ein 23-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden.

Um die Hintergründe der Schlägerei aufzuklären, sucht die Exekutive nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Fest steht nur, dass es beim Lerchenfelder Gürtel gegen 3.30 Uhr zwischen mehreren Rumänen zu der Prügelei gekommen ist. Am Ende waren zwei Verletzte zu beklagen.

Ein 38-Jähriger hatte so schwere Verletzungen erlitten, dass er bewusstlos auf den Schienen der Straßenbahnlinie 46 liegen blieb. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und liegt seither in künstlichem Tiefschlaf. Ein weiterer Mann wurde ebenfalls verletzt, konnte das Spital aber bereits wenige Stunden nach der Prügelei wieder verlassen.

Die Polizei sucht nun zwei junge Frauen, die den bewusstlosen, am Kopf verletzten 38-Jährigen von den Schienen auf den Gehsteig gehoben haben. Als die Polizei eintraf waren die Helferinnen bereits verschwunden. Eine Auskunft erhoffen sich die Beamten auch von dem zweiten Verletzten, der bereits das Krankenhaus wieder verlassen hat. Er wurde bewusstlos eingeliefert, die von dem Spital festgehaltenen Daten haben sich jedoch als falsch herausgestellt. Die Polizei vermutet, dass es sich dabei um einen Mann polnischer Herkunft handelt, der den Vornamen Krystian trägt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden