Fr, 15. Dezember 2017

Über 50.000 Dollar

09.07.2014 09:43

Unsummen beim Erdäpfelsalat-Crowdfunding gesammelt

Für die banale Idee, Erdäpfelsalat zuzubereiten, hat ein Mann im US-Bundesstaat Ohio bereits mehr als 50.000 Dollar auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter gesammelt. Geplant waren eigentlich zehn Dollar. Doch knapp eine Woche nach Beginn hatte er schon mehr als 5.000-mal so viel gesammelt.

Aufgrund der starken Resonanz fügte er neue Ziele hinzu, etwa "bessere Mayonnaise" oder "Erdäpfelsalat-Feier". "Das Internet liebt Erdäpfelsalat", schrieb er auf die Projektseite. US-Medien berichteten über das kuriose Projekt und die steigende Unterstützerzahl, was das Interesse an dem Projekt noch weiter gesteigert haben dürfte.

Was die vielen Unterstützer dazu bewegt, Geld in einen erst noch zuzubereitenden Erdäpfelsalat zu stecken, ist unklar. Auf der Projektseite verspricht der Initiator des Projekts den Spendern verschiedene Belohnungen – je nach Höhe ihrer Einlage.

Spender erhalten Belohnungen
Wer zwei US-Dollar spendet, soll beispielsweise ein Foto vom Entstehungsprozess des Salates und ein "Danke" auf der Website erhalten. Wer fünf Dollar spendet, darf bei der Rezeptur mitreden und erhält am Ende eine Kostprobe. Und wer zehn Dollar spendet, darf dem Initiator des Kickstarter-Projekts beim Kochen über die Schulter schauen und das Endprodukt verkosten.

Als geschätztes Lieferdatum gibt der Erdäpfelsalat-Liebhaber auf Kickstarter den Dezember an. Wer schnell an seinen Salat kommen will, sollte also lieber Abstand davon nehmen, ihn auf einer Crowdsourcing-Seite zu bestellen, und ihn stattdessen mit einem Kilo Erdäpfel aus dem nächsten Lebensmittelgeschäft selbst zubereiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden