Di, 21. November 2017

1. Liebesinterview

07.07.2014 14:14

Prinz Carl-Philip: „Es hat sofort klick gemacht“

"Es hat sofort klick gemacht", sagt der schwedische Prinz Carl Philip über jenen Moment, an dem er seine bildhübsche künftige Ehefrau Sofia Hellqvist zum ersten Mal traf. Im ersten Liebesinterview erzählt das Traumpaar nun, wie es sich kennengelernt hat.

Ende Juni gab das schwedische Königshaus bekannt, dass sich der 35-jährige Carl Philip mit seiner langjährigen bürgerlichen Freundin Sofia Hellqvist (29) verlobt hat. Mit der schwedischen Zeitung "DT" haben der Königssohn und die künftige Prinzessin nun erstmals über ihre Liebe gesprochen. Eine Liebe, die den Königssohn offenbar wie der Blitz getroffen hat.

"Wir haben einander bei einem Mittagessen kennengelernt. Ich saß mit ein paar Freunden zusammen und dann kam sie mit einer Freundin dazu", so der Sohn von Königin Silvia und König Car XVI. Gustaf von Schweden. "Es hat sofort klick gemacht." Fünf Jahre später plant das Paar nun seine Traumhochzeit im Sommer 2015.

Lange war spekuliert worden, ob die beiden es jemals vor den Traualtar schaffen würden. Hellqvist hatte früher als Bikinimodel für heiße Fotoaufnahmen in Herrenmagazinen posiert und soll dem König deshalb als Schwiegertochter lange nicht genehm gewesen sein. Mittlerweile hat die bezaubernde junge Frau die gesamte Königsfamilie für sich gewonnen und blickt einer glücklicken Zukunft mit ihrem Traumprinzen entgegen, der auf Knien um ihre Hand angehalten hat.

"Jeder, der Carl Philip kennt, weiß sofort, dass er eine unglaublich bescheidene, warme und freundliche Person ist", sagt sie und schwärmt weiter: "Er schaut dir direkt in die Augen und du kannst einfach nicht widerstehen."

Seit der Verlobung mit dem Prinzen ist die junge Frau keine Privatperson mehr. Die Augen des schwedischen Volkes sind auf sie gerichtet und natürlich muss sie sich nach künftigen Kindern fragen lassen. Doch das habe Zeit, so das Ex-Model: "Zuerst werden wir einmal heiraten. Danach wollen wir natürlich Kinder haben." Unter Druck setzen lässt sich Hellqvist aber nicht. Sie sagt: "Ich bin aus dem schönsten Grund der Welt in dieser Position, und das ist die Liebe." Solange diese stark sei, sei auch sie stark.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden