Do, 14. Dezember 2017

Fall Mohamed M.

04.07.2014 17:00

Justiz stellt nach Video erneut Haftbefehl aus

Das Tauziehen um den in der Türkei inhaftierten Hassprediger Mohamed M. geht weiter: Nachdem eine Auslieferung bereits vor Längerem abgelehnt worden war, versuchte es die heimische Justiz nun zum zweiten Mal - neuerlich wurde ein Haftbefehl ausgestellt. Grund: das jüngste Video des Islamisten.

Es war eine Video-Botschaft, die vor Wochen vor allem bei unseren Verfassungsschützern für saures Aufstoßen sorgte - und das weniger wegen den gewohnt alarmierenden Ausführungen von Mohamed M., sondern wegen der Existenz des Videos an sich. Denn Aussagen des Verdächtigen würden laut Experten eindeutig dafür sprechen, dass dieses tatsächlich erst kurz vor der Veröffentlichung produziert wurde. Das allerdings würde bedeuten, dass das Video entstand, während sich der Hassprediger in türkischem Gewahrsam befand - was die Verantwortlichen in der Türkei jedoch für unmöglich halten.

So oder so: Aufgrund des Videos stellte die heimische Justiz neuerlich einen Haftbefehl gegen Mohamed M. aus - auch wenn es sich die türkischen Behörden dadurch wahrscheinlich nicht anders überlegen werden. Wie berichtet, wurde der Austro-Hassprediger ja im März 2013 kurz vor der syrischen Grenze mit gefälschtem Pass aufgegriffen, der erste von Österreich ausgestellte Auslieferungsantrag allerdings abgelehnt. Und ein Ende des Falles scheint nicht in Sicht - zumal noch immer nicht geklärt werden konnte, ob Mohamed M. nun österreichischer oder ägyptischer Staatsbürger ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden