Sa, 25. November 2017

Samt Blaulicht

06.07.2014 08:00

US-Polizist geht mit einem Skateboard auf Streife

Ein außergewöhnliches Fortbewegungsmittel nutzt ein Polizist im US-Bundesstaat Wisconsin. Officer Joel Zwicky ist bei seinen Streifen mit einem Skateboard unterwegs. Seit März dieses Jahres kommt immer wieder einmal ein Longboard samt den bei US-Polizeiautos obligatorischen roten und blauen LED-Lichtern zum Einsatz.

Fast täglich patrouilliert der 40-jährige Zwicky mit seinem Skateboard in der 104.000 Einwohner zählenden Stadt Green Bay, wobei das Longboard mit dem längeren Radstand vor allem an Orten zum Einsatz kommt, die man mit dem Streifenwagen schlecht oder gar nicht erreichen kann, wie etwa Radwegen. "Ich glaube, ich bin wohl der einzige Polizist auf der Welt, der mit einem Skateboard auf Streife geht", sagte Zwicky dem Fernsehsender KMSP-TV.

"Ich hatte die Idee vor rund zwei Jahren. Ich skate sehr gerne, und darum habe ich überlegt, wie ich das auch während meiner Arbeit machen könnte", erzählte er dem Sender ABC News. Am Anfang hätten seine Kollegen die Idee aber nur als Scherz abgetan und ihn nicht ganz ernst genommen, sagt Zwicky.

Skateboard baut Barrieren ab
"Wenn man den ganzen Tag im Streifenauto sitzt, ist das irgendwie wie eine Barriere zu den Menschen, und es wirkt für viele einschüchternd. Wenn ich aber an ihnen vorbeirolle, dann sagen sie: 'Was zum Teufel ist das?', oder: 'Was machen Sie da?'", so Zwicky. Ein Polizist auf einem Skateboard zaubere den Menschen ein Lächeln in Gesicht, öffne quasi die Tür für Kommunikation und erleichtere es ihm, mit den Bürgern in Kontakt zu treten, sagt der 40-Jährige.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden